Eine Hydra ins Rathaus?

Gestern Abend hatte sich der politische Gegner mit dem kompakt.media-Magazin zu einem sogenannten „Kandidaten-Hearing“ verabredet, um dort seine Kandidatinnen zu promoten. Das Ganze wurde als LiveStream übertragen … und war ein Trauerspiel!

Statt die Chance zu nutzen und dort verschiedene Kandidatinnen mit unterschiedlichen Ansichten zu Wort kommen zu lassen, entschloss man sich dazu eine 6-köpfige Kandidatin zu präsentieren, die aus verschiedenen Mündern immer die gleichen Antworten gab. Das Spiel war durchschaubar und langweilig! Und außerdem: Glaubt der politische Gegner ernsthaft, die Machdeburcherinnen und -außen würden eine Hydra ins Rathaus lassen? Nicht solange es mich als Alternative gibt!

| Unterstützen | Propaganda | Kontakt | Impressum & Datenschutz | Intern